F.A.Q.

Sbique logo

Nein! Du brauchst kein Abo und du kaufst ebenfalls keine ganzen Pakete. Du bezahlst nur für die individuellen Lektionen, die du wirklich in Anspruch nimmst. Diese werden minutengenau abgerechnet und dir direkt im Anschluss an deine Lektion verrechnet.

Momentan bieten wir Englisch und Deutsch an. Wir arbeiten hart daran, die Auswahl an Sprachen deutlich zu vergrößern.

Alle unsere Tutoren sind Muttersprachler (daher nennen wir sie auch "Naitve Speaker"). Und alle von ihnen haben ihre Fähigkeiten als Lehrer durch unzählige Unterrichtsstunden (online oder offline) unter Beweis gestellt.

Unser Matching-Algorithmus versucht immer, dich mit dem passendsten verfügbaren Native Speaker zu matchen. Dabei zieht er die Ratings, die du und andere User in der Vergangenheit abgegeben habt, in Betracht. Dazu kommen dein gewünschtes Konversationsthema und ein paar andere Faktoren, die einen perfekten Match sicherstellen sollen.

Je nach Tageszeit dauert es zwischen 1-90 Sekunden um ein Match für dich zu finden.

Na klar! Du kannst deine "Lieblinge" einfach als solche markieren - damit stellst du sicher, dass sie in Zukunft die Ersten sind, die deine Anfrage zugespielt bekommen und ihr wieder und wieder gemeinsam üben könnt.

Nein. Du brauchst nur die Sbique App. Der Videocall sowie alle anderen Funktionalitäten sind voll in die App integriert.

Momentan nicht. Falls es für dich wichtig wäre, das tun zu können, dann schreib uns doch bitte eine E-Mail an contact@sbique.com.

Nein. Auf Sbique gibt es keine Tandems, denn wir glauben an die Wichtigkeit von konzentriertem und aktivem Lernen. Der Fokus deiner Lektionen liegt voll und ganz auf deinem eigenen Fortschritt und du wirst niemals jemanden unterrichten müssen.

Ja! Schau bei unserem Sbique Magazin vorbei - hier findest du alle möglichen Tips, Tricks und Infos rund um das Thema Sprachen.